Wikipedia

Suchergebnisse

Mittwoch, 27. Mai 2015

ANSI chtssache - ANSI - Culture

ANSIchtssache - ANSI - Culture

Prof.h.c. Dipl.-Ing.(FH) Andreas Wöll und Sigurd A. Roeber

Geht nicht – gibt’s nicht..

Unzählige Male sind Andreas und Sigurd in den letzten Wochen gefragt worden warum engagiert
ihr euch im Bereich Aquaponics?

Beide die letzten beiden Jahrzehnte in der Industrie zu Hause und dort erfolgreich in verschiedenen
Bereichen aktiv.

Sigurd der Mann der aus dem Marketing kommt und schon so manch vertriebliche Events für Größen der Industrie veranstaltet hat.

Andreas der eher der Ingenieur der Beiden ist und in der Vergangenheit doch eher Firmen im
Bereich Erneuerbare aufgebaut oder geleitet hat.

Die Antwort fällt hierbei Beiden immer wieder leicht.

Es ist die Leidenschaft die sie antreibt und verbindet.
Die Leidenschaft Dinge an zu packen, auch gegen den Widerstand anderer.

Und schaut man ein wenig in der jeweiligen Historie zurück, so waren beide nicht weit weg von dem, was sie heute tun.

Die Erfahrungen die sie machen durften, hilft ihnen jetzt dabei etwas Neues zu starten und zum Erfolg zu führen.

Sigurd weiß wie man Menschen anspricht und weiß wie man den Bedarf Interessierter wecken
kann. Zudem kommen ihm seine langjährigen Erfahrung aus der Landwirtschaft zu Gute.

Ergänzt durch entsprechende Erfahrungen im Anlagenbau und seine Erfahrungen in verschiedenen
Ländern und Kulturen dieser Welt.

Andreas dagegen hat sich eher der Technik verschrieben. Die letzten 2 Jahrzehnte mit Fokus auf
Erneuerbare, Energieeffizienz, Umweltschutz und Energiesparmaßnahmen.

Dabei hat auch er auf internationalem Terrain Erfahrungen sammeln dürfen.
Ob es um den Aufbau von Unternehmen, Produktionsstraßen, Unternehmensabteilungen geht oder um neue Produkte zu entwickeln. Die letzten Jahre auch in der Entwicklungshilfe.

Beide sind sich über eines absolut einig. Es muss sich etwas in unserer Lebenskultur ändern.

Weg vom Massenprodukt hin zum Produkt aus der Region für die Region.

Bewusster Leben und Ernähren.
Und welcher Bereich kommt dem Näher als die Aquaponics in Verbindung mit den
Erneuerbaren und Energieeffizienz?

Aquaponics ermöglicht es in geschlossenen Einheiten, die man durchaus als Ökosysteme
bezeichnen kann, gesundes Gemüse, und gesunden Fisch zu produzieren. Weg von der
Massenfertigung mit undefinierten Zusatzchemikalien und der Belastung durch Umwelteinflüsse.

Unkontrollierter Einsatz von Antibiotika, Dünger und chemischen Pflanzenschutzmitteln sind nur
ein paar Schlagworte die an dieser Stelle genannt werden sollen. Ergänzt durch den Fakt, dass
lange Transportwege mit entsprechendem Energieaufwand vermieden werden.

Man stelle sich in unmittelbarer Nähe Landwirte der Region vor, die, ergänzend zu ihrem eigentlichen Tagesgeschäft, Aquaponics-Einheiten unterhalten um für die Gaststätten der Region, den Markt am Wochenende oder dem Hoflädchen bedarfsgerecht Fisch und Gemüse zu produzieren.

Noch mehr Bio geht hierbei nicht. Man kennt die Quelle und kann sich die Produktion nach Bedarf
anschauen um sich sicher zu sein, dass alles was auf den Tisch kommt auch den eigenen
Ansprüchen gerecht wird.

Zudem wollen  beide etwas von dem zurückgeben, was sie im Laufe der letzten Jahrzehnte lernen
und an Erfahrungen sammeln durften. Dies in Form von Projekten in der Entwicklungshilfe.

Treu dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Die Idee ist es in verschiedenen Ländern diverse Pilotprojekte mit Aquaponics zu realisieren um darauf aufbauend eine Verbreitung in dem jeweiligen Land zu gewährleisten.

Hält man sich vor Augen, dass der Großteil des Frischwasserverbrauches weltweit
der Landwirtschaft zugeschreiben wird, machen Optionen wie die Aquaponics, die mit einem
erheblich niedrigeren Wasserverbrauch Landwirtschaft betreibt, durchaus Sinn.

Insbesondere dann wenn man über den Einsatz von AP-Systemen Wüstenregionen oder
Wassermangelregionen spricht.

Die Leidenschaft an diesem kulturellen Veränderungsprozess mitwirken zu dürfen, das ist das was
beide antreibt. Wir von unserer Seite können an dieser Stelle Beiden nur alles alles Gute und viel

Erfolg wünschen!                 www.aquaponics-europe.com