Wikipedia

Suchergebnisse

Dienstag, 3. Januar 2017

Bundesregierung gesteht zu hohe Nitratbelastung ein



----
Bundesregierung gesteht zu hohe Nitratbelastung ein
// DW.de - News

Düngemittel beeinträchtigen die Gewässerqualität in Deutschland. Das gesteht die Bundesregierung jetzt gegenüber der EU-Kommission ein. Deutschland droht eine Geldstrafe wegen Verstoßes gegen die Nitratrichtlinie. Düngemittel in der Landwirtschaft beeinträchtigen nach wie vor die Gewässerqualität in Deutschland. Im Vergleich zu den Jahren 2008 bis 2011 weisen die jüngsten Messreihen der Jahre 2012 bis 2014 kaum Verbesserungen auf. Das berichtet das Bundesumweltministerium (BMUB) in seinem aktuellen Nitratbericht . Diesen muss die Bundesregierung alle vier Jahre der EU-Kommission vorlegen. Der Bericht umfasst Messdaten vorwiegend von landwirtschaftlichen Flächen. Enttäuschend daran: Eigentlich hatte die Bundesregierung eine deutliche Verbesserung durch Schutzmaßnahmen prognostiziert. 28 Prozent der Messstellen weisen Konzentrationen auf, die den Zielwert von 50 Milligramm pro Liter überschreiten. An Flüssen und Seen wird dieser Wert allerdings flächendeckend unterschritten. Erstmals wertet der Bericht auch Phosphat-Einträge in Seen, Flüssen und Küstengewässern aus. Phosphate sind Hauptauslöser des Algenwachstums. Hier sind die Einträge zwischen 2012 und 2014 allerdings deutlicher zurückgegangen als bei den Nitraten. Der angestrebte Zielwert wird aber immer noch an 65 Prozent der Messstellen überschritten. Gerade an den Küsten von Nord- und Ostsee kommt es aufgrund der hohen Nährstoffeinträge im Sommer immer wieder zu starker Algenblüte. Klage vor dem Europäischen Gerichtshof anhängig Überschattet wird die diesjährige Veröffentlichung durch eine Klage der EU-Kommission gegen Berlin wegen Verstoßes gegen die EU-Nitratrichtlinie. Deutschland unternehme zu wenig, um die Gewässerbelastung zu verringern, heißt es in der Klage, die die EU-Kommission im November beim Europäischen Gerichtshof eingereicht hat. Insbesondere die Massentierhaltung gilt als Verursacher der hohen Belastungen. Im Bericht des BMUB heißt es hingegen, dass der übermäßige Einsatz von Stickstoffdüngern ... Ganzen Artikel lesen »



----

Sigurd A.Röber